Die IFA in Berlin öffnet ihre Türen

Die IFA in Berlin öffnet ihre Türen. Die führende Messe für Heimelektronik findet dieses Jahr vom ersten bis sechsten September auf dem Berliner Messegelände statt. Trends in der Unterhaltungsindustrie sind Smart Home, Virtual Reality oder die interaktiven Sprachassistenten. Die Hersteller setzen hierbei auf konsequente Weiterentwicklung, mehr Features und bessere Bedienung. Erst vor 10 Jahren hat die IFA das Angebot um Haushaltsgeräte erweitert. Smart Home ist inzwischen eines der bedeutendsten Themen. Immer mehr Geräte im Haushalt lassen sich vernetzen, von der Heizung bis zum Kühlschrank. Die IFA setzt in diesem Jahr vermehrt auf junge Firmen und Start-ups. So findet zum ersten Mal die Innovationsplattform IFA NEXT statt. Hier präsentieren Forschungseinrichtungen, Labore, Universitäten und Start-ups aus 20 Ländern ihre innovativen Produkte und Lösungen. An sechs Thementagen lädt die IFA NEXT zu Panel-Diskussionen und Vorträgen zu Themen wie Smart Home, Virtual Reality, Digitale Gesundheit und Künstliche Intelligenz. Die IFA stellt sich thematisch noch breiter auf und ist für die Zukunft gut gerüstet.

DPA 02.09.2017

 

 

Schreibe einen Kommentar